Kaninchen wird mit Löwenzahn gefüttert

Dass man zu den Tieren kann ist super. (Claudia, 38)
Am besten war das Reiten auf den großen Pferden. (Katharina, 2)

Tiere 

Kinder lieben Tiere und auf dem Land ist es einfach den Kontakt herzustellen. 
Im Sommer haben wir eine Anugsherde auf der Wiese, dort gibt es viel zu beobachten. Manchmal hat man Glück und kann zusehen wie ein Kälbchen zur Welt kommt.

Tierfütterung

Bei den Pferden ist es ähnlich. Während die Kleinen noch zaghaft ihr Fell streicheln trauen sich die Großen schon auf deren Rücken und lassen sich über den Hof führen .

Kind und Pferd

Besonders beliebt bei Kindern ist der Kaninchenstall und deren Freigehege. Sie können die Tiere auf den Arm nehmen und mit ihnen kuscheln. Und während Ihre Kinder morgens gegen neun beim Füttern helfen, können Sie in Ruhe Ihr Frühstück genießen.

Freigehege und Kaninchenstall

Vogelnester sind im Freien nicht leicht zu beobachten. Bei Schwalbennestern in einem Kuhstall ist das etwas anderes. Davon haben wir genug.
Wild lebende Tiere sind vom Hof aus in den naheliegenden Felsen zu beobachten, z.B. Wanderfalken und Uhus, aber auch Gämsen, die vor Jahren dort ausgesetzt wurden. In der Donau schwimmen Forellen, Biber, Ringelnattern, und im Wald begegnet man Fuchs und Reh.